05/17/17

Bücherecke: Rezension Kinderbuch Mirelle und ihre Freunde von Astrid Schneider

Hallo ihr lieben,

heute gibt es von mir mal wieder eine schöne Rezension. Dieses mal über ein Kinderbuch der Autorin Astrid Schneider mit dem Titel:

„Mirelle und ihre Freunde – auf der Suche nach dem Wunschkraut“

Cover Kinderbuch Mirelle und ihre Freunde von Astrid Schneider

Cover Kinderbuch von Astrid Schneider

Die Hauptcharaktere:

Mirelle die liebenswerte aber traurige Schildkröte mit einem gar reizenden französischen Akzent, macht sich auf die Suche nach neuen Freunden und nach dem Wunschkraut. Dabei erlebt sie so einiges….

Trampi das kurzsichtige und schielende Nilpferd, das seine Herde verloren hatte, und durch seine Tollpatschigkeit auf Mirelle trifft…

Ismo Eitel der einsame Adlerkönig, dessen Aufgabe es ist, das Wunschkraut zu behüten.

Fabrizio die Giraffe, ein wahrer Helfer in der Not mit italienischem Blut…..

 

Die Geschichte:

Am Anfang war die traurige kleine Schildkröte namens Mirelle, die sich sehr einsam vorkam. Dabei ist sie so ein liebenswertes kleines Wesen, das mit ihrem französischen Akzent alle Herzen erweichen konnte. Leider trauten sich die anderen Tiere nicht, sie anzusprechen. Als sie mal wieder traurig umherging, begegnet sie dem tollpatschigen Nilpferd Trampi. Auch er war ganz alleine, da er seine Herde verloren hatte. Auch Freunde hat er bisher nicht gefunden. Kein Wunder also das sich Mirelle und Trampi zusammenschlossen und gemeinsam auf die Suche nach einem sogenannten Wunschkraut machten. Das Abenteuer hat begonnen…..

Mein Eindruck:

An dieser Stelle höre ich einfach mal auf die Geschichte weiter zu erzählen, denn ich will euch absolut nicht die Spannung nehmen ;-). Eins kann ich euch aber verraten, es warten einige kleine Abenteuer und neue Freunde auf die zwei einsamen Tiere. Ich habe das Buch meinen zwei Kindern über mehrere Abende hinweg vorgelesen und ihnen hat es sehr viel Spaß gemacht. Mein kleiner Sohn (5 Jahre) hatte ebenso viel Spaß wie meine 8 jährige Tochter, die natürlich genoß, dass Mama ihr auch wieder etwas vorliest 😉 . Mirelle und ihre Freunde ist kein gewöhnliches Kinderbuch so wie ihr es euch vorstellt. Es hat einen pädagogischen Hintergrund und soll den kleinsten schon zeigen, das wir alle unterschiedliche Kulturen und Sprachen haben.

Keine Sorge, das Buch ist natürlich in Deutsch geschrieben, aber es sind zwei Fremdsprachen darin eingebaut. Französisch gehört zur Schildkröte Mirelle und Italienisch zu der Giraffe Fabrizio. Zwischendurch sind immer wieder Sätze von Mirelle in Französich und von Fabrizio in Italienisch eingebaut, gleich dahinter der Satz auf Deutsch. Somit könnt ihr euren Kindern ein tolles Neuartiges Vorlesen bieten. Denn das kenne ich bisher noch von keinem Kinderbuch.

Das war sehr spannend zu erleben, wie die Kinder darauf reagieren. Zuerst schaute mich mein Sohn an und sagte, „Mama jetzt hast du in einer anderen Sprache geredet, und ich habe dich nicht verstanden! Was ist jetzt nur in der Geschichte passiert?“ Ich konnte ihn natürlich schnell beruhigen, indem ich ihm erklärt hatte, das Mirelle eben aus Frankreich kommt, und eine andere Sprache spricht. Das fand er dann sehr interessant und sagte ganz stolz bei der Stelle wo er das erste Mal italienisch von Fabrizio gehört hatte, „die Sprache kenne ich das ist italienisch“. Und schon war das Buch noch spannender als die bisher vorgelesenen anderen herkömmlichen Kinderbücher. Dazwischen findet man immer wieder total schöne Illustrationen die super zur Geschichte passen, und die den Kindern dabei helfen, sich die Tiere noch besser vorzustellen.

Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen, denn die Geschichte ist wirklich wunderschön erzählt. Auch den Kindern neue Sprachen näher zu bringen finde ich sehr gelungen und neuartig. Zwar hatte ich Schwierigkeiten beim Vorlesen als der Französische Part dran war, zwecks der Aussprache, aber meine Kinder achteten nicht darauf ob das nun richtig war oder nicht. Daher verlor ich schnell die Scheu davor und las den französischen Part einfach so wie ich es konnte und wir waren alle zufrieden 😉 Geeignet ist das Buch für Kinder ab 5-12 Jahren.

Ich kann euch das Buch mit bestem Gewissen empfehlen, so eine schöne und liebevoll erzählte Kindergeschichte habe ich schon ewig nicht mehr gelesen. Toll gemacht liebe Astrid und übrigens danke für das kostenlose Rezensionsexemplar. Meine Kinder warten schon gespannt auf eine Fortsetzung der Freunde. Mach weiter so 😉

Tolle Bilder passend zur Geschichte

Wunderschöne Illustrationen

Die Botschaft des Buches:

„Egal welche Makel wir haben, egal welcher Kultur wir abstammen – wir sind gut so wie wir sind. Nur gemeinsam sind wir stark und können viel bewirken!“

Besser hätte ich es selbst auch nicht ausdrücken können.

Das Buch ist übrigens über Tredition oder über Amazon erhältlich. Hardcover 15,99€ Softcover 9,99€ Ebook 4,99€.

Astrid Schneider:

Die Autorin lebt zusammen mit ihrem Mann in der Nähe von Stuttgart. Sie ist gelernte Hotelfachfrau und hat schon vieles Erlebt. Neben dem Schreiben, malt sie gerne, und singt. Astrid engagiert sich sehr für Behinderte Menschen. Die Inspiration für Mirelle und ihre Freunde hat sie von ihrer geistig behinderten Schwester, mit der sie viele schöne als auch nicht so schöne Momente in ihrer Kindheit bezüglich Freundschaft und Makel erlebt hat. Sie möchte sich in Zukunft noch mehr für behinderte Menschen einsetzen und spendet auch pro verkauftem Buch 1€ an den Verein „Kindheitstraum Stuttgart“.

Ich finde dein Engagement einfach nur toll und wünsche Dir, liebe Astrid, weiterhin noch viel Erfolg und Kraft für deine Vorhaben.

 

11/24/16

Bücherecke: Rezension – Dankbarkeit ändert alles – M. Gail Woodard Reichel Verlag

Hallo liebe Leser,

heute möchte ich euch gerne ein Buch vorstellen, das ich die letzten Tage aufmerksam gelesen habe. Es hat den Titel:

Dankbarkeit ändert alles – 7 Regeln für ein beglücktes Leben von M. Gail Woodard

Über die Autorin:

M. Gail Woodard wurde in Boston, USA geboren. Sie machte an der bekannten Universität Yale ihren Master of Business Administration (MBA) . Nachdem sie im Marketing und Strategischem Planen gearbeitet hat, war sie bereit für ein neues Kapitel. Sie unterrichtete ihre drei Kinder zuhause, reiste durch Amerika und lebte in Mexiko und Frankreich. Später lebte sie dann in South Arizona wo sie Wirtschaftsmanagement an der Uni und Yoga in ihrem Heimstudio unterrichtete. Vor einiger Zeit schließlich gründete sie den Verlag Dudley Court Press, der Autoren professionell bei der Vermarktung und Publikation bei sozialen, ökologischen und spirituellen Büchern begleitet.

dank

Der Inhalt:

Der Titel Dankbarkeit ändert alles, ist sehr passend gewählt. In diesem Buch werden in sieben Kapiteln verschiedene Übungen und Techniken wie man wieder lernt dankbarer zu sein. Dankbar durchs leben gehen, wieder in sich selbst hineinhorchen und seine Umwelt genauer betrachten. Das sind viele Punkte, die wir in unserer heutigen Zeit oft vernachlässigen. Wir leben in unserem Trott, in den Gedanken geht es meistens um Geld, Arbeit, Beziehungen. Aber um das wichtigste, uns selbst und unser Empfinden, machen wir uns eher weniger Sorgen. Das ist aber genau das falsche wie ihr sicher schon gewusst habt.

Dieses Buch leitet uns an, von Grund auf wieder mehr Ich zu sein. Angefangen im ersten Kapitel, in dem man auf den Augenblick achten soll. Egal in welcher Situation, hier ist Beobachtungsgabe gefragt. Das Bewusst Leben braucht sehr viel Übung. Hier zeigt Fr. Woodard einfache Techniken wie wir das langsam erlernen können. Auch dabei gilt – Übung macht den Meister bzw ohne Fleiß kein Preis. Wenn ihr etwas ändern wollt, dann müsst ihr auch was dafür tun ;-). Kapitel zwei befasst sich mit dem bewussten Danke sagen – darauf achten zu danken und den Tag dankbar zu leben. Das ist gar nicht so einfach wie man am Anfang denkt. Auch ich musste mich erst an die Übungen gewöhnen, sie waren aber dann nach einigen Tagen sehr einfach umzusetzen.

Im dritten Kapitel geht es um Stille. Wie kann man Stille bewusst wahrnehmen? Welche Methoden helfen mir dabei? Das vierte Kapitel ist über das Loslassen. Werft alten Ballast von euch, lernt vergangenes ruhen zu lassen. Ängste und Widerstände loslassen. Sein Leben so zu leben wie es wieder für den einzelnen gut ist. Dieses Kapitel umfasst sehr viele praktische Übungen, und ich kann euch nur raten alles Schritt für Schritt anzugehen. Das ist ein Buch das nicht an einem Tag gelesen werden soll. Es ist finde ich eine Art Arbeitsbuch für euer Ich *g*.

Das fünfte Kapitel soll helfen die Gefühle wider eigen zu machen. Lernen seinen Gefühlen wieder zu vertrauen und danach zu leben. Seine Gefühle wieder einzugestehen und nicht zu verdrängen. Das führt zu Kapitel sechs – seine Überzeugungen selbst aussuchen. Eigene Überzeugungen entwirren und dazu gelangen „was will ich wirklich- wo will ich hin“. Zu guter Letzt im siebten Kapitel heißt es Leben sie Liebe. Nach den vorangegangen Übungen, Meditationen und Selbsterforschung ist man bestimmt zu dem Punkt gekommen – was will ich in meinem Leben verändern. Hier bekommt man Denkanstöße und Beispiele wie man das anstellt.

Mein Fazit:

Ich finde dieses Buch sehr gut geschrieben. Die Autoren fügt hier Beispiele ein, die uns täglich im Alltag begegnen. Auch die Übungen sind leicht umzusetzen. Man glaubt eigentlich gar nicht was in einem drinsteckt. Mir hat dieses Buch einiges an Selbstbewusstsein und Freude zurückgebracht, und die Übungen und Meditationen helfen zu entspannen. Das Buch eignet sich auch super als Geschenk für die Freundin, Mama, Papa oder einen anderen lieben Menschen.

Noch mehr tolle Bücher findet ihr beim Reichel Verlag, der mir freundlicherweise dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Hier nochmal ein Danke 😉

Wie findet ihr diese Art von Büchern? Was denkt ihr darüber?