02/16/18

Ausflugstipp für Familien – Legoland Deutschland in Günzburg

Hallo ihr lieben,

*Werbung*

Unsere Familie liebt Ausflüge in tolle Freizeitparks. Wir waren schon im Europapark – das könnt ihr nochmal hier nachlesen. Außerdem waren wir im Disneyland Paris, im Schwabenpark, Märchenpark in Ruhpolding, Wildpark, und Mitte letztes Jahr waren wir zum ersten Mal im Legoland Deutschland in Günzburg. Und genau von diesem Besuch möchte ich euch heute berichten.

Tipps zur Anfahrt

Günzburg liegt ungefähr 2 – 2,5 Autostunden von unserem Wohnort entfernt und ich finde die Länge der Strecke ist noch im Rahmen des Erträglichen. Vor allem wenn man mit Kindern unterwegs ist, spielt die Länge der Fahrtzeit eine wichtige Rolle bei uns. Wir wollen nämlich den Tag genießen und keine quengelnden Kinder auf dem Rücksitz haben. Ihr müsst auch nicht in der Nacht losfahren, denn die Öffnung des Parks ist um 10 Uhr. Das heißt, genügend Zeit zum Frühstücken und Fertigmachen der Kinder ist in jedem Fall vorhanden.

Mein Tipp zur Anfahrt, versucht schon ca eine halbe bis dreiviertel Stunde vor Parköffnung auf dem Parkplatz zu sein, denn sonst kann es euch passieren, das ihr ab der Autobahnausfahrt in stockenden Verkehr geratet. Das strapaziert die Nerven des Fahrers und der Kinder. Seid ihr eher da, könnt ihr gemütlich parken, alles ausladen und ruhig und voller Vorfreude in den Eingangsbereich schlendern, an dem sich die Kassen befinden. Auch hier hat man den Vorteil, das man in der Schlange einen guten Platz ergattert und ziemlich nah an der Kasse steht, wenn man früher da ist. Also wer alles gemütlich angehen lassen möchte, einfach früher losfahren 😉 .

Die Preise

Die Eintrittspreise belaufen sich auf 45,50€ pro Erwachsene und 40,50€ pro Kind. Kinder unter 3 Jahren haben freien Eintritt, das ist nicht in vielen Parks der Fall. Also hier ein Pluspunkt für Familien. Online kann man auch schon Tickets kaufen, die sind dann etwas günstiger. Auch kann online ein Schlemmerticket gebucht werden, das heißt, Eintritt plus Essen und Trinken in ausgewählten Restaurants im Park. Schaut euch einfach mal auf der Internetpräsenz vom Legoland um und entdeckt tolle Angebote, alle Attraktionen und die Übernachtungsmöglichkeiten im Park.

Wer sich dazu entscheidet, öfters das Legoland zu besuchen, sollte sich überlegen eine Jahreskarte zu kaufen. Das ist im ersten Moment zwar etwas viel Geld, aber schon ab dem zweiten Besuch mit der Familie habt ihr schon gespart. Es gibt auch verschiedene Aktionen zum Beispiel am Black Friday letztes Jahr, konnte man viel günstigere Jahreskarten erwerben. Wir haben uns übrigens beim zweiten Besuch dazu entschlossen, Jahreskarten zu kaufen. Dazu haben wir auch gleich ein Ganzjahres Parkticket gekauft. Die Parkplatzgebühr beträgt pro Tag 6€, fürs ganze Jahr waren es ein bisschen über 10€ soweit ich mich noch erinnern kann 😉 Also umsonst parken ab dem dritten Besuch. Da wir jetzt Jahreskarten haben, sparen wir auch hier eine Menge, denn wir wollen mindestens 5 x den Park in diesem Jahr besuchen.

Die Themenwelten

Das Legoland bietet Attraktionen für Jung und Alt, Klein und Groß. Es gibt verschiedene Themenwelten nämlich:

  • Lego Ninjago World: Mit dem interaktiven Lego Ninjago  The Ride helft ihr Ninjas das Böse zu bezwingen. Bei den Kais Spinners, könnt ihr euer Gleichgewicht bzw eure Balance auf die Probe stellen. An der Coolen Kletterwand und an Jays Reaktionstraining könnt ihr eure Geschicklichkeit beweisen. Auf dem Spielplatz und der Tempel Bauaktion können sich die kleinen austoben und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.
  • Das Miniland ist aus über 25 Millionen Lego Steinen gebaut. Im Maßstab 1:20 wurden Städte und Landschaften Europas originalgetreu nachgebaut. Dabei sollte man auf die vielen kleinen Details wie Tiere oder die kleinen Lego Menschen achten. Ihr werdet erstaunt sein, was ihr alles entdecken könnt. Mit dabei ist auch Venedig, Holland und die Schweiz.
Miniland Themenbereich

Detailgetreue Nachbauten im Miniland

  • Lego City: Fahrspaß garantiert gibts im Flying Ninjago. Genießt in bis zu 22 Metern Höhe die Fahrt und ihr entscheidet selbst, wollt ihr die Flügel bewegen und einen Überschlag versuchen, oder genießt ihr in Ruhe das Gefühl vom Fliegen. Im Power Builder wurden Industrieroboter zu einer tollen Fahrattraktion umgebaut. Ihr werdet überrascht sein. Der Legoland Express startet hier seine Rundfahrt durch das Legoland. Über Lautsprecher erklärt eine freundliche Stimme, in welchem Bereich oder bei welcher Attraktion man gerade vorbeifährt. Am Flughafen werden die kleinen ihren Spaß haben, mit einer tollen Fahrt. Außerdem gibt es in dieser Themenwelt zwei Hyundai Fahrschulen. Einmal für Kinder von 7-13 Jahren, die hier ihren eigenen Führerschein machen können. Für die kleineren gibt es die Junior Fahrschule.
    Fahrspaß im Legoland

    Flying Ninjago Eingangsbereich

    Lego City Themenbereich

    Legoland Markthalle im Themenbereich Lego City

  • Imagination: Im Aussichtsturm kann man in 50 Metern Höhe das ganze Legoland erblicken. Im Tret-o-Mobil fährt man in luftiger Höhe über den Bereich Imagination. Wie der Name schon sagt, muss man hier natürlich in die Pedale treten 😉 . Die Lego City Polizeistation bietet ein Labyrinth bei dem ihr den Lego Polizisten bei der Suche nach Räubern unterstützen könnt. Auch kann hier nach Herzenslust mit Legosteinen nebenan gebaut werden. Im Kids Power Tower kann man sich durch die eigene Kraft hochziehen und den tollen Ausblick genießen. Für die kleinsten gibt es hier den Duplo Spielplatz. Eine kleine Stadt zum spielen und toben. Außerdem könnt ihr hier die Galerie der Fußballstars besuchen und die Lego Arena entdecken. Das ist die größte Show Bühne im Legoland.
  • Lego X-Treme: Hier kommen alle auf ihre Kosten, die es etwas wilder und turbulenter mögen. Im Project X gibt es enge Kurven steile Auf und Abfahrten in bis zu 18 Metern Höhe. Auf dem Wellenreiter flitzt man über das Wasser und kann andere Nass spritzen und erlebt selbst die ein oder andere kalte Erfrischung. Die Techno Schleuder ist richtig lustig, nur wem es leicht schwindelig wird, der sollte hier nicht einsteigen. Im Lego Atlantis by Sea Life könnt ihr über 2000 Fische zusammen mit Lego Modellen aus über 1 Million Lego Steine erleben. Wer eine kleine Pause braucht, kann sich in den Lego Studios Filme ansehen. In 4D mit Überraschungseffekten das passende Erlebnis. Bei den Wasserspielen könnt ihr schöne Melodien erleben, auf dem Wasserspielplatz wird man erfrischt. Bei der Lego Akademie werden Lego Modelle nach Anleitung gebaut, und man kann Erfahrungen in den Themen Mathematik und Technik sammeln. Im Lego Mindstorms kann man Roboter entdecken und in der Nintendo Zone neueste Spiele und Konsolen ausprobieren.
  • Land der Ritter: Lasst euch hier ins Mittelalter entführen und erlebt eine rasante Fahrt auf dem Feuerdrachen. Auch die Drachenjagd macht unheimlich Spaß. Wer es schnell mag, der sollte in den Raupenritt einsteigen. Und die kleinen können beim Ritterturnier auf Pferden eine Rundfahrt machen. Auch kann man sich im Land der Ritter auf Goldsuche begeben.
  • Land der Abenteuer: dieses liegt versteckt im Dschungel. Vielleicht wollt ihr bei der Dschungel X-Pedition man eine tolle Wildwasserbahn Fahrt erleben. Bei der Safari Tour und der Kanu X-Pedition entdeckt ihr wunderbare Tiere. Auf dem Abenteuerspielplatz könnt ihr euch wieder so richtig austoben. Dieser ist ganz aus Holz gebaut mit verschiedenen Ebenen und Wegen. Hier findet ihr auch das Affentheater eine weitere Showbühne im Legoland.
Legoland Safari Tour

Auf der Safari Tour kann man tolle Tiere entdecken

  • Land der Piraten: Egal ob man auf einer aufregenden Bootstour bei Käpt´n Nicks Piratenschlacht Abenteuer auf dem Wasser erleben möchte, oder in der Piratenschule seine Seetauglichkeit prüfen will, im Land der Piraten wird es nicht langweilig. Selbstverständlich gibt es auch hier einen tollen Piratenspielplatz.
Land der Piraten

Tolle Kulisse bei der Attraktion Käpt´n Nicks Piratenschlacht

  • Reich der Pharaonen: In der Tempel X-Pedition sitzt man im Jeep und begibt sich auf eine interaktive Schatzjagd in Dunkelheit.

Mein Fazit von unserem Legoland Besuch

Ihr seht, wie vielseitig der Park ist. Besonders gut hat uns gefallen, das wir als Familie wirklich alles zusammen fahren konnten. Die Attraktionen sind super für klein und groß geeignet. Meine Kinder sind 6 und 9 und finden alles ganz toll, sogar wir Erwachsene hatten mords mäßig viel Spaß an allem. Mittlerweile waren wir schon zweimal im Legoland Günzburg zu Besuch und wir haben immer noch nicht alle Attraktionen ausprobiert. Das Legoland bietet auch tolle Shows, viele Themen Events und natürlich auch tolle Restaurants und Themenshops, in denen natürlich Lego Produkte erworben werden können. Was ein weiterer Familienvorteil ist, es gibt überall Toiletten, Wickelmöglichkeiten und Familientoiletten. Der Park selbst ist sehr sauber und das Personal sehr nett und freundlich. Egal ob an den Attraktionen, in Shops oder im Restaurant. Man fühlt sich immer wohl und gut betreut.

Der Legoland Express Zug

Zugfahrt durch das Legoland

Auch wenn der Park sehr groß ist. Er ist wirklich mit so vielen kleinen Details gestaltet, das fanden wir total toll. Überall sind Bauten oder Menschen aus Lego Steinen. Das fängt beim Eingang schon an. Ich bin schon oft gefragt worden, ob der Park auch für ältere Kinder (ab 12) geeignet ist und ich antworte immer das selbe: Wenn es uns Erwachsene immer noch Spaß macht und wir gerne dort hin fahren, dann macht es den Teenies bestimmt auch noch Spaß. Oder was meint ihr?

Wir sind sehr zufrieden und können den Park mit bestem Gewissen empfehlen, weil wir uns hier wohlgefühlt haben. Neugierig sind wir auf die vielen Themenhotels die es neben dem Park gibt. Vielleicht gönnen wir uns einmal einen Aufenthalt dort, wer weiß. Gerade ist der Park geschlossen, denn er hat Winterpause. Die neue Saison startet ab dem 24. März und geht bis 4. November. Unser erster Aufenthalt wird wahrscheinlich Anfang April sein und wer weiß, vielleicht sehe ich ja den ein oder anderen von euch, meine lieben Leser 😉 .

Was sagt ihr zu Freizeitparks. Kennt ihr das Legoland, ward ihr schon mit eurer Familie dort, oder möchtet ihr mal hin?