Die Schinder-Reihe Blogtour – Rezension Thriller Der Scharfrichter mit Gewinnspiel

Hallo liebe Thriller Liebhaber,

*Werbung*

im Rahmen einer wirklich fantastischen Blogtour möchte ich euch heute in eine spannende und atemberaubende Welt eines Serienmörders entführen. Ein echtes Katz und Maus Spiel zwischen dem Mörder und der Polizei mit überraschendem Ausgang. Ein Thriller, der euch schon im Prolog packen wird, und den ihr bestimmt nicht so leicht aus der Hand legen könnt. Mit tollen Charakteren, in die man sich so richtig hineinversetzen kann.

Blogtour mit allen Teilnehmern

Blogtour Banner mit allen Teilnehmern und Terminen

Ich stelle euch heute den zweiten Teil der Schinder-Reihe vor mit dem Titel:

Der Scharfrichter von Nadine d’Arachart und Sarah Wedler

Daria Storm eine wirklich engagierte, junge und kluge Polizistin aus Berlin, bekommt einen neuen Fall. Zusammen mit ihrem Kollegen Martin Thies und der Sonderkommission jagen sie einen Mörder, der auf mittelalterliche Weise tötet. Eben wie ein Scharfrichter.

Von den ersten Buchstaben an, fühlt man sich direkt nah dabei. Ausführliche Details auch sehr grausame, lassen Bilder im Kopf entstehen, die man nicht so leicht vergisst 😉 . Dabei ist es egal ob man bereits den ersten Teil „Der Schinder“ gelesen hat, der gestern von Ramona Wegener auf ihrer Facebookseite Geheimnisvolle Bücherwelten kurz angedeutet wurde. Sofort ist man im Geschehen involviert.

Ich muss zugeben, der Thriller war am Anfang echt heftig. Die ausführliche Schilderung des ersten Mordes des Scharfrichters kann man sich hier sehr gut vorstellen. Der Aufbau der Geschichte, die Spannung die über das ganze Buch verläuft, und der letztendliche Ausgang ist einfach „O“ sehr gut geschrieben. Es kam bei mir an keiner Stelle irgendeine Langeweile auf.

Kindle eBook Der Scharfrichter

Cover Thriller Der Scharfrichter

Eine kurze Vorschau

Als Daria Storm den neuen Fall mit ihrer alten Sonderkommission bekommen hat, kamen ihr gleich Erinnerungen an die grausamen Morde des Schinders hoch. Während den Ermittlungen kommen sie aber einfach nicht weiter und brauchen professionellen Rat. Und wer könnte ihr besser mit seinem Wissen zur Seite stehen als der Professor Maxim Winterberg. Die Morde geben alle versteckte Hinweise.

Zitat: „Sicher denken Sie, das das alles nichts Persönliches ist. Aber da täuschen Sie sich Daria. Es ist persönlich.“

Also ich kann euch einfach nicht mehr verraten, denn sonst würde ich euch die Freude an den Büchern nehmen. Ja ihr habt richtig gelesen, Büchern. Denn hat man einen Teil gelesen, möchte man auch die anderen Teile durchforsten und wissen, wie es denn weitergeht.

Die Autorinnen Nadine d’Arachart und Sarah Wedler beweisen einen tollen Schreibstil, Fingerspitzengefühl, und auch richtig gut recherchierte geschichtliche Hintergründe.

Eckdaten:

  • 280 Seiten
  • Telescope Verlag
  • 9,99€ Taschenbuch
  • 8,99€ eBook

Ich würde sagen, ihr kauft euch einfach die drei Teile und werdet Teil der Ermittlungen mit Daria Storm. Außerdem könnt ihr einfach bei unserer Blogtour mitmachen, bei der es wirklich tolle Preise zu gewinnen gibt:

Ein Herz für Serienmörder

Die Gewinne der Blogtour

Die Teilnahme ist ganz einfach

  1. Tretet am besten der Veranstaltung auf Facebook bei, somit seit ihr immer auf dem Laufenden und seht alle Berichte zur Blogtour.
  2. In jedem Blogtour Beitrag gibt es eine Frage, für die ihr bei Beantwortung 1 Los bekommt (pro Beitrag kann nur ein Kommentar bzw ein Los gesammelt werden)
  3. Es gibt ein Lösungswort das ihr aus den mit * markierten Buchstaben aus allen Beiträgen zusammensetzen müsst und an einer der Autorinnen zum Beispiel Sarah Wedler per PN schickt. Das wird mit 3 Losen belohnt
  4. Ihr stellt auf eurer Facebook Seite ein bestimmtes Profilbild und Banner (2 Lose für das Bild, 1 Los für das Banner) das ihr ebenfalls bei Sarah Wedler bekommt.
  5. Teilnahmeschluß ist der 01.02.18 23.59Uhr
  6. Rückwirkendes Lose sammeln an allen Stationen bis zum 01.02. ist möglich (und ausdrücklich erwünscht)
  7. Teilnehmen kann jeder, der über 18 Jahre alt ist und seinen Wohnsitz in Deutschland hat.
  8. Für den Versand wird keine Haftung übernommen.
    Der Rechtsweg, sowie die Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen.
    Alle Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels erhoben und verarbeitet. Sie werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
    Ihr erklärt euch damit einverstanden, als Gewinner öffentlich auf allen Blogs und bei FB benannt zu werden.
    FB hat nichts mit der Blogtour und dem Gewinnspiel zu tun.

Bereits morgen geht es übrigens bei Michelle auf ihrem Blog Mimo’s Welt weiter. Und hier kommt die Gewinnspielfrage die ihr beantworten könnt/müsst 😉 :

Welches ist dein Lieblingsbuch aus dem Bereich Thriller und warum?

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Blogtour und viel Glück bei der Teilnahme

14 thoughts on “Die Schinder-Reihe Blogtour – Rezension Thriller Der Scharfrichter mit Gewinnspiel

  1. Toll geschrieben:)
    Bin wirklich neugierig auf die Reihe! Vor allem die Kurzweiligkeit lockt mich.

    Nur ein Thrillerliebling? Das ist schwer….
    Aber „Ein Akt der Gewalt“ von Ryan David Jahn gehört auf jeden Fall mit in die obere Liste <3
    Es ist hart, authentisch und schnörkellos, darum mag ich es.

    Liebe Grüße

  2. Die besten Thriller schreibt für mich immer noch Sebastian Fitzek. 😀 „Die Therapie“ und „Das Kind“ sind grandios. Auch „Nachtwandler“ und und und … hach. Einfach mein Lieblingsautor.

    Liebe Grüße

  3. Oh. Ich habe einige Lieblingsthriller.

    Ich habe vor einem Jahr wieder richtig mit Thrillern angefangen und das hat mich Ethan Cross in seinen Bann gezogen. Diese Wendungen im ersten Teil und der ganze Hintergrund. Extrem spannend und ich freue mich schon nächsten Monat auf den fünften Teil der Reihe.

  4. Ich bin wirklich schon sehr neugierig auf die Schinder Reihe geworden
    Ich muss ja gestehen, dass es mir immer total schwer fällt mich auf ein Highlight festzulegen
    Daher muss ich mindestens zwei (von bestimmt 50 nennen, schwer genug )
    Der Sommer als ich starb , bietet nehmen verdammt sympathischen Protagonisten (vom Psycho abgesehen) , einen unglaublich guten Schreibstil und jeder Menge schwarzen Humor , alles was ich mir von einem gelungenen Thriller wünsche. Jede Menge Action , Spannung , Tiefsinn ,Mord/Folter und obendrein auch noch Humor ❤
    Außerdem ist Still von Drevenkar für mich ein echtes Thriller Highlight.
    Ein Buch , dass ich nicht aus der Hand legen konnte. Man wird von.Anfang an total mitgenommen . Ein außergewöhnlicher Schreibstil , Emotionen, hart und Wendungsreich ❤ Eine Story die unter die Haut geht!!

  5. Oh das ist schwierig…so viele gute Thriller hab ich schon gelesen.
    Ich entscheide mich spontan für Splitter von Sebastian Fitzek. Fand ich großartig.
    LG

  6. Hallo und guten Tag,

    ich persönlich mag sehr gerne den Autoren Jean-Christophe Grange …der Choral des Todes …ist ein klasse Roman aus Grusel/Thriller angeht.

    Seine Themen sind z.T. schon abgefahren, ungewöhnlich, brutal auch in Beschreibung und Wortwahl mitunter. Und das macht für mich persönlich auch einen guten Thriller aus.

    Vielleicht eher bekannt sind die „purpurnen Flüsse 1 und 2“, die ja von diesem Autoren auch schon verfilmt wurden.

    LG..Karin…

  7. Für mich ist AchNacht von Sebastian Fitzek mein Lieblingsthriller.
    In meinen Augen ist alles total vorstellbar in den Zeiten des Internets.
    Mich hat das Buch echt mitgenommen

  8. Ich habe eigentlich keinen bestimmten Lieblings-Thriller, ich mag die Bücher von vielen Thriller-Autoren! Ich nenne jetzt mal stellvertretend ‚Level 26″ von Anthony E. Zuiker & Duane Swierczynski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.