Blogparade #mamismachensport – So halte ich mich als Mama fit

Hallo ihr lieben,

ich bin gerade beim durchstöbern von Blogbeiträgen auf den Aufruf von Sophie gestoßen. Sie ruft auf ihrem Blog kinderlachenelternsachen zur Blogparade zum Thema Ma.ma Sport #mamismachensport auf.

Wer aufmerksam meine Blogposts verfolgt weiß, dass ich gerade verstärkt auf gesunde Ernährung und viel Bewegung achte. Schließlich möchte ich für meine Kinder wieder fitter und gelenkiger werden. Das schafft man aber nur, wenn man sich irgendwie auch bewegt und regelmäßig Sport treibt.

Heute möchte ich euch einen Einblick in mein Sportprogramm geben, und hoffe euch damit vielleicht ein bisschen Motivation oder auch nur einen Anreiz zum nachmachen zu geben. In diesem Beitrag habe ich euch schon Tipps zu mehr Bewegung gegeben, heute erzähle ich euch von meinen Kursen die ich regelmäßig besuche.

Zumba Fitness:

Seit dem Beginn meiner Fitnessstudio Anmeldung besuche ich regelmäßig ein bis zweimal wöchentlich die dort stattfindenden Zumba Kurse. Das ist ein toller und abwechslungsreicher Kurs, bei der man zu lateinamerikanischen Klängen tolle und leicht nachzumachende Choreographien tanzt. Keine Sorge, dieser Kurs ist für jeden ob dick oder dünn geeignet und man bewegt wirklich den ganzen Körper. Nach den ersten Stunden merkt man erst, wieviel Muskeln beim tanzen bewegt werden 😉 . Die Lieder finde ich auch klasse. Sie haben Rhythmus und man fühlt sich sommerlich. Zumba ist ein komplettes Workout welches deinen ganzen Körper formt. Man findet Reggaeton, Salsa, Merengue, Soca, Hip Hop, und auch Pop Musik und Tanzschritte. Es macht tierisch Spaß und wenn man auch noch zwei so tolle Zumba Trainerinnen hat wie ich, dann wird man nach der Zeit sogar noch süchtig nach den Kursen. *g* Kann ich jedem nur empfehlen.

Les Milles Grit Plyo:

An diesen Kurs habe ich mich erst rangewagt, nachdem ich schon ein paar Kilos verloren habe. Hier sind viele Übungen dabei, bei denen gesprungen wird. Also nichts für schwache Knie oder Leuten mit Gelenkproblemen. Lasst euch einfach von euren Fitnesstrainern beraten, ob dieser Kurs für euch geeignet ist oder nicht. Bei Grit Plyo wird zu einer vorgegebenen Choreographie 30 Minuten ein extremes Workout durchgezogen. Man geht wirklich an seine Grenzen. Dafür erledigt man in 30 Minuten alles, was man sonst in 2-3 Stunden Fitnessclub Besuch macht. Hier wird Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Bodyforming betrieben. Alles verpackt mit fetziger Musik und einer motivierenden Trainerin. Anstrengend aber sehr effektiv. Kennt ihr zufällig diesen Kurs?

Das sind meine Kurse die ich regelmäßig besuche. Ab und an gehe ich noch in Power Yoga was gut für die Beweglichkeit und auch den Energiefluß des Körpers ist. Leider ist dieser Kurs immer ziemlich spät am Abend, deswegen gehe ich nicht oft dorthin.

So jetzt habt ihr einen kleinen Einblick in mein sportliches Leben bekommen #mamismachensport und hoffe, euch hat er gefallen. Jetzt würde mich von euch interessieren, ob ihr auch in irgendwelche Kurse geht, oder ob ihr lieber zuhause eine Sport DVD einwerft. Ich bin wie immer gespannt.

Danke an Sophie für das tolle Blogparadenthema. Ich stöbere mich dann gleich durch die anderen bestimmt auch sehr toll gewordenen Beiträge.

5 thoughts on “Blogparade #mamismachensport – So halte ich mich als Mama fit

  1. Zumba fand ich auch schon immer interessant, aber ich habe es bisher noch nicht ausprobiert.
    Von dem anderen Kurs habe ich nur eine gewisse Vorstellung, klingt aber sehr anstrengend! Aber toll, dass man da in 30 Minuten alles schafft 😉 Danach fühlst du dich bestimmt stolz!

    Liebe Grüße
    Jana

  2. Ich würde auch gerne wieder mehr Sport machen. Mehr als in einer Herzsportgruppe darf ich leider nicht machen. Bin aber froh das ich da einiges wieder mitmachen kann.

    Früher war ich Stunden unterwegs, Spazieren gehen, Fahrradfahren, Reiten und Schwimmen. Vermisse das sehr, das einfach mehr machen. Schön aber das du was gefunden hast. 30 minuten hört sich wenig an, aber ich glaube schon das man danach wirklich fix und alle ist.

    Liebe Grüße
    Julia

  3. Ich bin auch schon einige Zeit am Überlegen mich zu einem Zumba Kurs anzumelden. Ich glaube das würde mir sehr gut gefallen. Ich finde es auch wichtig als Mami fit zu sein, denn so ist man den Kindern gleich ein gutes Vorbild!

  4. Ich müsste ja auch endlich mal anfangen mit dem Sport, aber irgendwie kann ich mich nicht aufraffen dafür ^^. Dabei wäre es echt mal nötig, was zu tun. Zumba habe ich auch mal eine Zeitlang gemacht. Aber bei uns gibt es diesbezüglich keine Kurse mehr.

    Alles liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.